• Quartierverein Ämmebrügg
  • Quartierverein Ämmebrügg
  • Quartierverein Ämmebrügg
  • Quartierverein Ämmebrügg
  • Quartierverein Ämmebrügg
  • Quartierverein Ämmebrügg

Das Quartier Ämmebrügg

Auf vergleichsweise kleinem Raum (402'550 m2) leben im Quartier Ämmebrügg rund 2'700 Menschen. Es bietet eine landschaftliche und architektonische Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Da sind zum einen die markanten Helferblöcke im Gyrischachen aus den 60er Jahren und die Überbauung des Atelier 5 in der Lorraine von 1976 am rechten Emmeufer. Zum anderen das beschauliche Einfamilienhausquartier und die modernen Überbauungen Herrmann- und Typonareal sowie mehrere Wohnbaugenossenschaftsblöcke auf der linken Seite.
Die Emme, die kleine Emme und der Polierebach mit zwei Wasserkraftwerken fliessen quer durchs Quartier. Es gibt viel zu entdecken: vom idyllischen Felsegghöheweg mit spektakulärem Blick auf die Stadt zur verkehrsreichen Rösslikreuzung, vom lauschigen Schachen zum betriebsamen Bucherareal.

 Die Stadt ist mit öV oder in einem kurzen Fussmarsch bequem zu erreichen. Im Quartier selber gibt es ein Restaurant, zwei Läden, einen Coiffeursalon, ein Metallbauunternehmen, Spielgruppe, Sport- und Tanzschule, ein Schulhaus und zwei Kindergärten.

 

Schwerpunkte 2017

 Die Arbeiten zur Verkehrsberuhigung im Quartier konnten leider nicht wie geplant 2016 umgesetzt werden, da Einsprache erhoben und nach abschlägiger Antwort der Regierungsstatthalterin weitergezogen wurde. Falls der Kanton in unserem Sinn entscheidet, kann immer noch das Bundesgericht angerufen werden. Ein Termin kann also noch nicht eingeplant werden.

Überaus erfreulich verläuft die Entwicklung des Gyriträff. Es hat sich herumgesprochen, dass es ein guter Ort ist, um Feste und Veranstaltungen durchzuführen. Gegenüber den Vorjahren haben sich die Einnahmen durch Vermietungen beinahe verdoppelt. Die Arbeit hat sich gelohnt - und es geht immer weiter.

Ein neues Projekt heisst Sauberes Quartier. Zusammen mit Baudirektion, Quartierarbeit, Spielgruppe Kinderland und Jugendarbeit werden Ideen gegen wilde Deponien und Littering im Gyrischachen ausgearbeitet. Verschiedene Massnahmen sollen das Quartier aufwerten, damit die BewohnerInnen stolz darauf sein können und gerne hier wohnen. Für die Begleitgruppe werden Interessierte gesucht, welche die Vorschläge des Projektteams diskutieren, bewerten und umsetzen helfen. Im Gegensatz zu früheren kurzlebigen Aktionen soll hier eine nachhaltige Entwicklung stattfinden.

Aktuelle Quartierzytig

Laden Sie unter folgendem Link die aktuelle Quartierzytig herunter

Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie fragen, Anregungen oder möchten Sie aktiv in unserem Quartierverein mithelfen? Kontakieren Sie uns per Mail oder via Kontaktformular.

Gästebuch

Wir freuen uns über ihr Feedback.
Hinterlassen Sie uns einen Eintrag im Gästebuch.